19.9.12

Eine Zeichenübung

Auf dem Schulhof der Schule sitzen, alle auf der kleinen Mauer, mit Sonnenschein, und die Fenster, die Glaswand vor der Eingangshalle zeichnen. Welches Format? DIN A 4 ? Oder DIN A 0? Nur das Fenster, die Türen zeichnen. Bildänderungen, Bewegungen, wenn die Sonne weitergeht mitzeichnen. Dann in den Flur gehen, vor die Glaswand, die Zeichnung eines anderen ans Fenster halten, die eigene Zeichnung darüberlegen und die untere Zeichnung auf die obere durchpausen.Wie oft kann man das wiederholen? Alle nur mit Bleistift zeichnen. Oder nur mit Filzis.  Oder was geht auch? Aber nur ein Material benutzen.

18.9.12

Kochen Zeichnen Graphitstifte

In der Küche gezeichnet, als die Tomatensuppe kochte.
Wer eins haben möchte, möge mir bitte ne email schreiben, Fünfzig Euro, Graphitstift auf Papier, 
ca DIN A 5

14.9.12

Ah, Wind des Herbstes, die Gebüsche, die Felder, Mond über einem Gasthof.

Zwanzig vor acht. Wo ist der Autoschlüssel? Ja, ich weiß es nicht! Dann such doch mal! Wir müssen zur Schule, Papa, es ist schon zwanzig vor acht. Hat ihn Christa eingesteckt, heute morgen, als sie so früh losgefahren ist? Ja, ich weiß es nicht. Taxi angerufen. Kam auch. Nach 10 Minuten. Zuerst zum Math Nat, dann Montessori Schule, um fünf vor acht waren wir da. Na also. Geht doch! Ausatmen! Dann bin ich zu Fuss nach Hause gegangen, durch die Stadt, durch den kleinen Park bei den Behindertenwerkstätten, an den Feldern vorbei, den Berg hoch, da begegnet mir Matsuo Basho, mein Nachbar und genau in diesem Moment ging die Sonne auf:  Ah, Wind des Herbstes, die Gebüsche, die Felder, Mond über einem Gasthof.

Noch mal ein paar Zeichnungen von zu Hause und unterwegs, genau wie gestern, wer eins haben will, möge mir per pay pal 50 Euro an meine email Adresse schicken (klaus.v1atfreenet.de) oder nur ne email schicken, dann finden wir auch ne Lösung, Geld und Zeichnung ohne pay pal zu schicken. Alle Zeichnungen sind ungefähr DIN A 5, Bleistift auf Papier, die Zeichnung ganz oben im post hat die Nummer eins und so weiter, bis ganz unten Nummer acht.

13.9.12

Stühle und Zeichnungen

Heute regnet es, ich kann nicht in den Garten, die Stühle sind immer noch nicht fertig. Vier schöne alte handgearbeitete Stühle haben wir beim Toni im Keller gefunden. Der hat gar nicht gemerkt, wie schön die sind, also haben wir die mitgenommen, sauber gemacht, abgeschliffen, bei zweien war der Leim weg, die fielen fast von alleine auseinander. Neu geleimt, dabei konnte ich sehen, was das für eine schöne handwerkliche Arbeit war, eben nicht schwedisches Möbelhaus mit Imbusschlüssel, Spuren von einem Zimmermannsbleistift, Zapfen und Nut angezeichnet. Rot und blau sollen die jetzt werden. Einer ist schon fertig, die beiden anderen sind erst einmal vorgestrichen. Ja, so vergehen die Tage:
in die Schule gehen, Freunde und Freundinnen zum Mittagessen einladen, Pfannekuchen, durchs Haus toben, Hausarbeiten, das große und das kleine O, jeweils eine halbe Seite, Möbel reparieren, gestern zum ersten Mal Laub gefegt vor dem Haus, und zwischendurch zu Hause und unterwegs in der Stadt versucht mit dem Bleistift das alles aufzuzeichnen.
Die Zeichnungen sind alle ungefähr DIN A 5, Hochformat, Bleistift auf Papier, wer eins haben möchte, möge mir mit pay pal an meine email adresse (klaus.v1atfreenet.de) 50 Euro überweisen. Oder mir ne mail schicken mit seiner Adresse.

10.9.12

Freude durch Zeichnen

Heute morgen habe ich die Holzplatte von der alten Kommode aus dem Keller, siehe post vom 4.9., mit einer Beize aus Zwiebelschalen gebeizt und dann habe ich sie mit Leinöl eingestrichen, 15 Minuten gewartet und dann mit einem ollen Küchentuch abgewischt. In der Viertelstunde habe ich mir das Holz genauer angesehen, wie gesagt es ist ne alte Arbeitsplatte im Keller gewesen, wunderschöne Gebrauchsspuren, wabi sabi, mit dem Leinöl sieht man die noch besser und dabei ist mir eine schöne Zeichenaufgabe eingefallen. Für Leute mit Meditationserfahrung: Zeichne diese Holzplatte, oder einen Ausschnitt davon. Zeichne die ersten 10 Zeichnungen so genau wie möglich und werde dann immer ungenauer, geheimnisvoller, undeutlicher. Zeichne dann die Holzplatte aus der Erinnerung und anschließend zeichne sie mit geschlossenen Augen. Welche Zeichnungen gefallen dir mehr? Welche Zeichnungen sind "richtiger"? Gibt es das überhaupt bei einer Zeichnung: Richtig und falsch? Ich meine, das ist doch ne schöne Aufgabe, damit kann man sich doch wochenlang beschäftigen und man würde nicht nur etwas übers Holz, übers Zeichnen erfahren, sondern auch über sich selbst. Mit Meditationserfahrung natürlich. Na ja, vielleicht auch ohne.

7.9.12

Herbstgarten

Stockrosenernte. In zwei Jahren wird es also wieder so ein schöner Sommer werden.

4.9.12

Herbstlicht im Garten

Im Garten arbeiten. Draussen. Morgens. Still ist es noch, Herbstluft und Herbstlicht. Ich wollte am Wochenende zu einem schwedischen Möbelhaus fahren, Pauline braucht ein Regal für die Hausarbeiten, ich brauche einen Schrank fürs Buchbinderpapier und all den andern Kram und dann habe ich im Keller diese alte Kommode gefunden. Das heißt so alt ist die noch gar nicht, 10 Jahre stand sie im Keller, schöne Erinnerungen hängen da dran, sie stand mal in der Küche in einer anderen Wohnung und jetzt ist sie total mit Farbe beschmiert.
Wie kriegt man das runter? Abschleifen mit einem Schwingschleifer macht die Holzporen zu, zu viel Wasser mit Scheuerpulver macht auch das Holz kaputt. Und wieder ist es ein Werkzeug, dass eigentlich für was anderes gedacht ist, ein Messer aus der Küche ist eine hervorragende Abziehklinge.
Nach 2 Stunden sieht das Holz wieder sauber aus, ein schönes helles Holz ist es, mit vielen Gebrauchsspuren, ich stell es in die Sonne, den Rest von der Kommode kann ich gut abwaschen und dazustellen.
Der Zusammenbau wird dann noch mal schwierig, neue Holzdübel, alles passt nicht so richtig, ich verändere ein bisschen was und dann am Abend ist sie fertig. Morgen will ich noch das Holz ein bisschen einölen und dann können wir irgendwann unsere Sachen da reinräumen. Ja stimmt, die Kommode haben wir damals auch in einem schwedischen Möbelhaus gekauft.