8.2.17

Kindergartengärten

Super schön war es heute beim Häuser bauen auf der Kinderinsel. Und wie es immer ist, wir fangen an, wir machen was, und dann beim Machen sind uns noch viel mehr Ideen gekommen. Ein Schwimmbad, einen Wald, eine große Blumenwiese, ein Beet mit Radieschen, eine Spielwiese, Häuser, also nächste Woche machen wir weiter.

7.2.17

Liebe Kinderinsel

Liebe Kinderinsel, morgen komm ich wieder zu euch. Morgen fangen wir an, uns einen kleinsten Garten zu machen. Bald ist es richtig Frühling, Vollfrühling sozusagen, und dann gehen wir nach draußen in den großen Kindergarten. Aber morgen, wie gesagt, kleine Gärten. Jeder seinen: "Wenn ich einen Garten hätte." Mit echten Saatkörnern. Spinat, Gänseblümchen, Feldsalat, Pelargonien, manche sagen auch Geranien zu den Pelargonien, wir haben auch noch von dem Samen, den wir im Herbst unterwegs, draußen gesammelt haben, den nehmen wir auch. Ich habe gestern schon mal angefangen mit den Händen zu überlegen, wie wir ein Gartenhaus machen könnten. Eine Möglichkeit könnt ihr hier drunter auf den Fotos sehen: Schablonen, die wir nur noch zusammenkleben müssen. Aber die Kinder haben auch schöne aus ollen Bierdeckeln gemacht, die sind auch toll. Ein paar Ideen habe ich in mein Skizzenbuch gezeichnet. Morgen kommt  auch das Grünamt und schneidet die Weiden, da können wir vielleicht in einer tiefen Kiste Weidensteckhölzer machen. Zusammen fällt uns sicher noch mehr ein. Wichtig ist: Fröhlich sein! Kann man ja nich befehlen! Stimmt. Aber wenn wirs versuchen, ist es uns in all den Jahren bisher immer noch geglückt. Bis morgen, ich freue mich.